Pur - Nichts ohne grund

Warum glaubst du, dass das richtig ist
Was du tust und wie du bist?
Warum fragst du dich nie, was das alles soll
Ist da nichts, was du vermisst?

Nichts ohne Grund
Nichts ohne Grund

Warum verlierst du nie die Fassung, gibst dir nie, 'ne Chance?
Explodier' doch mal? Oder versink' in Trance
Du bist nie der Letzte, riskierst nie zu viel
Alles was du nicht tust, tust du im Stil
Du kommst nie zu spät und du bist nie verpennt
Was sich menschlich nennt, ist dir fremd

Nichts ohne Grund


Hoch geachtet und schulterbeklopft, geschätzt und respektiert
Na gut, wenn du damit zufrieden bist
Doch macht denn so das Leben Spaß?
Wer stirbt denn schon gern' an Langeweile
Du bist so tierisch konsequent
Immer volle einhundert Prozent
Du bist so wahnsinnig vernünftig
Und du tust nichts ohne Grund
Du bist so eklig konsequent
Einer, der die Antwort längst schon kennt
Du reitest gern deine Prinzipien
Und du tust nichts ohne Grund

Nichts ohne Grund

Du lügst dir in die Tasche mit 'nem guten Grund
Und machst dir völlig logisch alle Ecken rund
Wer hat Probleme, du bist gesund
Wenn überhaupt, dann bist du innen wund
Unantastbar, im Dunkeln allein
Ist deine Hand noch warm?
Denn wenn sie keiner mehr halten will
Dann schlägt auch keiner mehr Alarm
Wie sendest du dann Lebenszeichen?

Du bist so tierisch konsequent
Immer volle einhundert Prozent
Du bist so wahnsinnig vernünftig
Und du tust nichts ohne Grund
Du bist so eklig konsequent
Einer, der die Antwort längst schon kennt
Du reitest gern deine Prinzipien
Und du tust (ah)

Du bist so tierisch konsequent
Immer volle einhundert Prozent
Du bist so wahnsinnig vernünftig
Und du tust nichts ohne Grund
Du bist so eklig konsequent
Einer, der die Antwort längst schon kennt
Du reitest gern deine Prinzipien
Und du tust nichts ohne Grund

Lyrics licensed by LyricFind