Pur - Licht ins dunkel

Sie war ein bisschen aufgeregt
Sie hatte viel von ihm gehört
Er saß an einem ruhigen Fluss
Schien völlig unbewegt
Sie wagte kaum ihn anzusehen
Und seinen Frieden so zu stören
Doch die Wärme als sein Blick sie traf
Sagte setz dich, lass uns sehen

Lass uns sehen
Lass uns sehen

Sie wusste nicht, wie ihr geschah
Er war so ungekannt vertraut
Er sah bis in ihr innerstes
Geheimnisse durchschaut
Er war, der man der Rätsel
Ja und deshalb war sie dort
Und sie lauschte und sie lernte
Was er sagte
Wort für Wort

Er sagte: bring Licht ins Dunkeln
Sei Quelle dieses Lichts
Such den Ursprung deiner Quelle
In allem und im Nichts
Bring Licht ins Dunkeln
Sei Quelle dieses Lichts
Such den Ursprung
In allem und im Nichts

Sie kehrte in die Stadt zurück
Wo war das rätselhafte Licht?
Sie suchte und versuchte viel
Und fand und fand es nicht
Sie kehrte an den Fluss zurück
Wo der man der Rätsel schlief
Als sie bei ihm lag
Da war sie fast schon für sich selbst ein Licht
Ihr eigenes Licht


Er sagte: bring Licht ins Dunkeln
Sei Quelle dieses Lichts
Such den Ursprung deiner Quelle
In allem und im Nichts
Bring Licht ins Dunkeln
Sei Quelle dieses Lichts
Such den Ursprung
In allem und im Nichts

Und als sie bei ihm lag
Dann war sie fast schon für sich selbst ein Licht
Ihr eigenes Licht
Selbst ein Licht
Ein Licht

Mein eigenes Licht
Selbst ein Licht
Ein Licht

Mein eigenes Licht
Selbst ein Licht
Ein Licht

Er sagte: bring Licht ins Dunkeln
Sei Quelle dieses Lichts
Such den Ursprung deiner Quelle
In allem und im Nichts
Bring Licht ins Dunkeln
Sei Quelle dieses Lichts
Such den Ursprung
In allem und im Nichts

Writers: MARTIN RALF ANSEL , HARTMUT ENGLER

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics licensed by LyricFind