Pur - Die welle

Durch den reißenden Strom
Durch die bittere Nacht
Durch gleißendes Licht gewappnet
An Alles gedacht
Durch ehrgeizige Pläne
Durch fixe Ideen
Angetrieben
Du wolltest Wissen und Sehen
Hast dich aufgemacht
Sinn und Glück und dich
Zu erkunden
Jeden Stein umgedreht
Schenkst der Zeit deine Wunden
Wie in Trance wie im Traum
Das Vergessen erlebt
Und wie dein Halt unterm Boden entschwebt

Tauch ein mein Freund tauch ein
Spür die Welle den Atem in dir
Den Herzschlag Jetzt und in dir
Das Alles um dich und durch dich
Und da für dich sein
Ein wacher Moment
Es geschieht von allein
Tauch ein mein Freund tauch ein

Hast keine Mühen gescheut
Dir so viel vorgenommen
Erst ein Ziel, dann das Nächste
Ohne je anzukommen
Hast gelernt und versucht
Und warst doch vom Lärm oft berauscht
Hast der Ruhe nur selten gelauscht

Tauch ein mein Freund, tauch in dich ein
Spür die Welle den Atem in dir
Den Herzschlag Jetzt und in dir
Lass alles um dich und durch dich
Und da für dich sein
Ein wacher Moment
Es geschieht von allein
Tauch ein mein Freund – tauch ein


Spür die Welle den Atem in dir
Den Herzschlag Jetzt und in dir
Oh Bleib bitte wachsam
Bleib bei dir und achtsam
Wohin die Gedanken auch ziehen
Also tauch ins Bewußtsein
Und lass dir bewußt sein
Du musst nicht so leben als wolltest du
Davor fliehen

Spür die Welle
Den Atem
Den Herzschlag
Lass Alles um dich und durch dich
Und da für dich sein
Ein wacher Moment
Es geschieht von allein

Spür die Welle
Lass Alles um dich und durch dich
Und da für dich sein
Ein wacher Moment
Es geschieht von allein

Spür die Welle
Den Atem
Den Herzschlag jetzt schon in dir

Tauch ein mein Freund tauch ein

Writers: MARTIN RALF ANSEL , HARTMUT ENGLER , INGO REIDL

Lyrics © Universal Music Publishing Group

Lyrics licensed by LyricFind