Jan Smit - Überall

In jedem Flügelschlag,
In jedem Wasserglas,
Und im Regen den ich hör,
In jedem Kaffeeduft,
In jeder Morgenluft,
Und auf jedem Blatt Papier

In den grell Farbnen Lichtern der Großstadt
Auf den Polaroids an meiner Tür
In der Dunkelheit zwischen den Sternen
Und in jedem Gedanken von mir

Du bist überall
Du bist überall wohin ich auch geh
Jeder Tag jeder Abend spricht nur noch von dir
Wenn du auch nicht da bist
Bist du immer bei mir
Bist du immer bei mir

In jedem Sommerwind,
Und jedem Labyrinth,
Meiner grauen Theorien,
In jedem Wimpernschlag,
An jedem Jahrestag,
Und in jeder Symphonie,
Und wenn es im Herbst noch mal warm wird,
Und wenn der Schnee grade vergeht,
Wenn ich glaube ich kann nicht mehr weiter,
Dann fühl ich dich starker denn je

Du bist überall
Du bist überall wohin ich auch geh
Jeder Tag jeder Abend spricht nur noch von dir
Wenn du auch nicht da bist
Bist du immer bei mir
Bist du immer bei mir

Sind die andern auch lang schon verschwunden
Du lässt mich niemals im Stich
Und scheint mein Weg endlos so weiß ich
Du wartest am Ende auf mich

Du bist überall
Du bist überall wohin ich auch geh
Jeder Tag jeder Abend spricht nur noch von dir
Wenn du auch nicht da bist
Bist du immer bei mir

Du bist überall wohin ich auch geh
Jeder Tag jeder Abend spricht nur noch von dir
Wenn du auch nicht da bist
Bist du immer bei mir
Bist du immer bei mir
Bist du immer bei mir

Lyrics licensed by LyricFind

Wijzigen Zit er een fout in de songtekst? Wijzig hem dan nu!