Pur - Das tier

Das Tier hat immer lauter aufgejault
Zu lange unterdrückt
Das Tier in mir, das man nur nachts
Bei Nebel auf die Straßen schickt
Fauchend stand es zwischen uns
Und trieb dich weg von mir
Die Maske schockt
Bis das Vertrauen bricht
Umher getrieben, ungezügelt
Fast schon ganz das Tier
Der Dschungel war die Hölle ohne dich

Du bist wieder da
Und schon sind Sterne explodiert
Hat mich die Gänsehaut kuriert
Und meine Seele neu verführt
Du bist wieder da

Von fremden Reizen tief betäubt
Und des Verstandes fast beraubt
Das Tier mit Macht über den Geist
Befahl nicht, hat alles nur erlaubt
Schranken fielen hemmungslos
Auf der Suche weg vom Ziel
Gier und Geilheit hatten dich verdrängt
Ausgezehrt, zurechtgeschrumpft
Kroch ich dann zu dir
Du bist's, die mir wieder Atem schenkt


Du bist wieder da
Und schon sind Sterne explodiert
Hat mich die Gänsehaut kuriert
Und meine Seele neu verführt

Du bist wieder da
Und schon sind Sterne explodiert
Hat mich die Gänsehaut kuriert
Und meine Seele neu verführt

Wird es gehorchen, ist es zahm?
Wann fängt das Heulen wieder an?
Ist es vielleicht nur eingesperrt
Bis es wieder an mir zerrt?

Du bist wieder da
Und schon sind Sterne explodiert
Hat mich die Gänsehaut kuriert
Und meine Seele neu verführt

Lyrics licensed by LyricFind