Max herre - Villa auf der klippe
Overige artiesten: Trettmann

Villa auf der Klippe

Und wir fahren die Serpentinen zur
Villa auf der Klippe
Schau, wie schön sie am Abgrund liegt, die
Villa auf der Klippe
Und wie verheißungsvoll sie schweigt
Villa auf der Klippe
Schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß
Villa, Villa

Architektur, unsere Sehnsucht, der wahrgewordene Traum
Im Fels aus Glas und Beton, zwischen Chlor und Salz nahtloses blau
Verkommene Form, volkommen verloren, die Spieglung in der Fensterfront
Und über den Grandpre Rosé sehen wir die senkenden Sonnen
Und sie sieht durch mich durch und ich guck' nicht mal hin
Sie sagt, dass ich Luft für sie bin, spreizt ihre Flügel und springt

Und wir fahren die Serpentinen zur
Villa auf der Klippe
Schau, wie schön sie am Abgrund liegt, die
Villa auf der Klippe
Und wie verheißungsvoll sie schweigt
Villa auf der Klippe
Schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß
Villa, Villa


Die Leere der Symmetrie, wir ziehen klare Linien
Sie liegt da, ein anonymer Brief, Schattenspiel auf dem Travertin
Und wir gehen durch die Positionen, von der Premier, bis zum Grand Prix, yeah
Die Kunst der Fassade, die dunkle Triade, aus nehmen und kommen und gehen
Und sie sieht durch mich durch und ich guck' nicht mal hin
Sie sagt, dass ich Luft für sie bin
Spreizt ihre Flügel und springt (springt)
Hundertneunzig km/h
Einfach weg von hier, keine Wahl
Schau' 'n letztes Mal zurück und alles
Was ich seh' ist dieses Haus aus weißem Kalk
Was war das mit uns letzte Zeit?
Fass' dich an, nur noch fremd und kalt
Endlich angekommen, durchs Ziel
Jeder für sich allein
Ich sag' mal, es ist wirklich wahr
Alles verloren, was mal wichtig war
Nein, hab' das nie gewollt, werf' die Schlüssel aus'm Fenster
Denn du bist nicht mehr da

Und wir fahren die Serpentinen zur
Villa auf der Klippe
Schau, wie schön sie am Abgrund liegt, die
Villa auf der Klippe
Und wie verheißungsvoll sie schweigt
Villa auf der Klippe
Schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß
Villa, Villa

Und wir fahren die Serpentinen zur
Villa auf der Klippe
Schau, wie schön sie am Abgrund liegt, die
Villa auf der Klippe
Und wie verheißungsvoll sie schweigt
Villa auf der Klippe
Schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß, schneeweiß
Villa, Villa

Und hier taucht sie auf, einem Hauch von nichts
Und alles um mich erstickt in den Abgründen in ihrem Blick (Blick)

Writers: Max Herre , Samon Kawamura , MAXIM RICHARZ , Stefan Richter , Silvio Brunner , Ahmed Neblett

Lyrics © Universal Music Publishing Group , Sony/ATV Music Publishing LLC , BMG Rights Management , AUSTRO-MECHANA GMBH

Lyrics licensed by LyricFind