Michael wendler - Egal

Du siehst so anders aus mit deinem blonden Haar
Weil er es schöner fand, wie es vorher war
Sag nichts, sag nichts
Ich weiß es ganz genau, ich frag dich noch einmal
Ist er denn besser als ich oder liebst du mich nicht?
Sag nichts, sag nichts

Egal, du hattest mich nach dem „Hallo“
Egal wo du warst und wieso
Ich weiß es ohnehin
Egal, du hattest mich nach dem „Hallo“
Egal wo du warst und wieso
Ich weiß es ohnehin

Du hast mich echt verletzt, nicht mal ein Abschiedskuss
War ein verprügelter Hund, Mann, wie weh so was tut
Sag nichts, sag nichts
Du stehst mit Koffern da, ich hoff du kommst wieder heim
Oder packst du vielleicht die letzten Sachen ein?
Sag nichts, sag nichts


Egal, du hattest mich nach dem „Hallo“
Egal wo du warst und wieso
Ich weiß es ohnehin
Egal, du hattest mich nach dem „Hallo“
Egal wo du warst und wieso
Ich weiß es ohnehin

Egal (egal, egal)
Egal (egal, egal)

Egal, du hattest mich nach dem „Hallo“
Egal wo du warst und wieso
Ich weiß es ohnehin
Egal, du hattest mich nach dem „Hallo“
Egal wo du warst und wieso
Ich weiß es ohnehin

Egal

Writers: HERMANN NIESIG , Michael Wendler

Lyrics © Bluewater Music Corp. , Rudi Schedler Musikverlag GmbH

Lyrics licensed by LyricFind