Die paldauer - Du bist alles

Ein Wahnsinn, dass es dich gibt.
Ich war noch nie so verliebt.
Du, ich schwí¶r dir,
bis ans Ende der Zeit,
selbst in Ewigkeit,
werd ich dich lieben.

In deiner Brandung bin ich der Fels.
Ich fang dich auf wenn du fí¤llst.
Drum glaub mir:

Du bist Leben.
Du bist Liebe.
Du bist alles.
Meinen Trí¤umen gibst du Flí¼gel.
Du bist alles.
Gibst mir Hoffnung zu bestehen,
um gemeinsam den Weg zu gehen.
Du bist Anfang.
Du bist Ende.
Du bist alles.

Hab nie an Liebe geglaubt,
und Trí¤ume auf Sand gebaut.
Du ich sag dir:
Wenn du mich nur berí¼hrst,
einfach nur verfí¼hrst,
dann bin ich glí¼cklich.


So wie ein Drachen treib ich im Wind.
Du hí¤lst mich ganz bestimmt.
Du ich sag dir:

Du bist Leben.
Du bist Liebe.
Du bist alles.
Meinen Trí¤umen gibst du Flí¼gel.
Du bist alles.
Gibst mir Hoffnung zu bestehen,
um gemeinsam den Weg zu gehen.
Du bist Anfang.
Du bist Ende.
Du bist alles.

Du bist Leben.
Du bist Liebe.
Du bist alles.
Meinen Trí¤umen gibst du Flí¼gel.
Du bist alles.
Gibst mir Hoffnung zu bestehen,
um gemeinsam den Weg zu gehen.
Du bist Anfang.
Du bist Ende.
Du bist alles.

Gibst mir Hoffnung zu bestehen,
um gemeinsam den Weg zu gehen.
Du bist Anfang.

Lyrics licensed by LyricFind