Sierra kidd - Nirgendwer

Ah
Ah

(Alles, Alles) Alles gelogen, alles gesagt
Ich bin ehrlich, würd’ Gott zu mir sprechen, würd’ ich sagen
„Brauchst du noch jemanden da oben? Bin sofort da“
Sie sagen zu mir „Du bist so arrogant, denn du hilfst niemand’“
Doch ich muss erst meinen eigenen Weg gehen
Um anderen sagen zu können wo lang, sonst verlier‘ ich mich wieder

Ich tu, als verletzen die Wörter mich kaum
Egal, was ich versucht hab, sie hören nicht auf
Gib mir bisschen mehr Zeit
Ich bin viel zu allein
Alles um mich ist kalt
Komm, wir frieren uns reich
Ich bin irgendwo, Nirgendwer
Nirgend-Nirgendwer
Ich bin irgendwo, Nirgendwer
Nirgend-Nirgendwer
Gib mir bisschen mehr Zeit
Ich bin viel zu allein
Alles um mich ist kalt
Komm, wir frieren uns reich
Ich bin irgendwo, Nirgendwer
Nirgendwer


Alles gesagt, alles gelogen, ich bin ehrlich
Jeder um mich ist sich nur am entfernen, bist du einmal am Boden
Jeder von uns will nach oben, ah, mein Kopf voll, die Phantasie platzt
Nimm einen letzten Zug und ich zieh’ ab, aufgeben? Niemals
Zeig allen ein letztes Mal, dass ich es verdient hab, alles tiefschwarz

Ich tu, als verletzen die Wörter mich kaum
Egal, was ich versucht hab, sie hören nicht auf
Gib mir bisschen mehr Zeit
Ich bin viel zu allein
Alles um mich ist kalt
Komm, wir frieren uns reich
Ich bin irgendwo, Nirgendwer
Nirgend-Nirgendwer
Ich bin irgendwo, Nirgendwer
Nirgend-Nirgendwer
Gib mir bisschen mehr Zeit
Ich bin viel zu allein
Alles um mich ist kalt
Komm, wir frieren uns reich
Ich bin irgendwo, Nirgendwer
Nirgendwer

Nirgendwer
Nirgendwer

Writers: RAF CAMORA , Manuel Marc Jungclaussen

Lyrics © Universal Music Publishing Group , BMG Rights Management

Lyrics licensed by LyricFind