Monika martin - Sehnsucht nach liebe

Sehnsucht nach Liebe war immer da
Sehnsucht, sie bliebe, wärst du nicht nah
Träume sind Schäume vom alten Glück
Ich will nie wieder dorthin zurück
Sehnsucht nach Liebe, das kenn' ich nicht
Denn es ist Liebe, ich traf ja dich
Alles ist anders als noch vorher
Du bist de Eine, er mich erhört

Oh-oh-oh-oh-oh-oh
(Der mich erhört)
Halt' mich, küss' mich, komm' erhöre mich
Raub' mir den Verstand, verzauber' mich
Lass' mich nicht mehr los und wärme mich
Du bist was ich will, ich liebe dich
(Beschwöre dich)
(Ich finde dich)
(Ich brauche dich)


Bin auf Wolke sieben gestiegen
Spür', dass ich die Angst und mit dir verlier'
Schon in deine Armen zu liegen macht mich glücklich
Völlig verrückt nach dir

Halt' mich, küss' mich, komm' erhöre mich
Raub' mir den Verstand, verzauber' mich
Lass' mich nicht mehr los und wärme mich
Du bist was ich will, ich liebe dich
(Komm' erhöre mich)
(Verzauber' mich)
(Und wärme mich)
(Ich Liebe dich)
Oh-oh-oh-oh
(Verzauber' mich)
Oh-oh

Sehnsucht nach Liebe (Sehnsucht nach Liebe), das kenn' ich nicht
Denn es ist Liebe (Sehnsucht nach Liebe), ich traf ja dich

Writers: Monika Martin , Anna Schneider

Lyrics ©

Lyrics licensed by LyricFind