Bata illic - Sueden, sand und sommerliebe

Ich zaehl die Regentropfen, die an mein Fenster klopfen,
Und sich danach im Eis verliern,
Seh eine letzte Rose, dem kalten Winter trotzen,
Bevor auch sie im Schnee erfriert,
Was gaeb ich her, wenn wieder Sommer waer, was gaeb ich her!

Ein bisschen Sueden, Sand und Sommerliebe
Ein bisschen Waerme und Zaertlichkeit.
Ein bisschen traeumen und in Deinen Armen liegen
Ein Moment fuer die Ewigkeit.
Ein bisschen Sueden, Sand und Sommerliebe
Und unter Sternen das Leben spuern.
Vorbei die Zeit - waer ich nur da geblieben
Und haette Dich ins Glueck entfuehrt!


Sind wir nicht wie die Blaetter, die von den Baeumen fallen,
Ist unsere Liebe nicht nur Staub im Wind der Zeit?
Ich schliess die Augen, lass mich in meine Traeume fallen,
Denn dort blueht unsre Liebe in der Ewigkeit,
Ich will zu Dir, will zurueck zu Dir, doch bleib ich hier!

Ein bisschen Sueden, Sand und Sommerliebe
Ein bisschen Waerme und Zaertlichkeit.
Ein bisschen traeumen und in Deinen Armen liegen
Ein Moment fuer die Ewigkeit.

Ein bisschen Sueden, Sand und Sommerliebe
Und unter Sternen das Leben spuern.
Vorbei die Zeit - waer ich nur da geblieben
Und haette Dich ins Glueck entfuehrt!

Writers: Marc Alpina , Thomas Rothenberg

Lyrics © Rubin Records GmbH

Lyrics licensed by LyricFind