Udo Juergens - Der Gekaufte Drachen

Ein Kieselsteinweg führte mich zu dem Haus
Das Licht fiel auf englischen Rasen
Auf seidenem Teppich stand ich im Portal
Vor Gemälden und wertvollen Vasen
Da zeigte der Hausherr voll Stolz den Besitz
Was Sie sehen, das gehört mal meinem Kleinen
Dieses Haus, die Fabrik, das Geschäft nur für ihn tu' ich das
Dafür leb' ich, ich hab' nur den einen

Während er so erzählte mit dem Glas in der Hand
Sah niemand den Kleinen, der im Türrahmen stand
Als er anfing zu reden, war es plötzlich ganz still
Denn er sagte: „Papa, ich weiß nicht, ob ich das will“

Ich will mit dir einen Drachen bauen
Mit dir einen Drachen bauen
Für so was hast du niemals Zeit
Ich will mit dir einen Drachen bauen
Mit dir einen Drachen bauen
Denn ein gekaufter Drachen
Fliegt nicht mal halb so weit


Der Kieselsteinweg führt noch heut' zu dem Haus
Die Partys, die sind dort längst verklungen
Der Mann sitzt vor mir leicht gebückt und ergraut
Und erzählt mir leis' von seinem Jungen
Der lebt heut' sein Leben irgendwo in der Stadt
Es ist alles ganz anders gelaufen
Er hat mir geschrieben er kommt nicht mehr heim
Ich glaub' ich werd' alles verkaufen

Während er so erzählte mit wenig Hoffnung im Blick
Gehen meine Gedanken zu dem Kleinen zurück
Er sagte damals sehr wenig, aber trotzdem so viel
Mit den Worten: „Papa, ich weiß nicht, ob ich das will“

Ich will mit dir einen Drachen bauen
Mit dir einen Drachen bauen
Für so was hast du niemals Zeit
Ich will mit dir einen Drachen bauen
Mit dir einen Drachen bauen
Denn ein gekaufter Drachen
Fliegt nicht mal halb so weit

Lyrics licensed by LyricFind