Versengold - Die blätter, die im frühling fallen

Ein junges Blatt vom Wind verweht
Das traumlos tief zu Boden fällt
Wo es verschwindet und vergeht
Und weit vor seiner Zeit verwelkt
Es war zu schwach für all den Sturm
Und hatte weder nicht Licht noch Halt
Es gab sich irgendwann verloren
Auch, weil es als verloren galt

Und es rauscht im Blättermeer
Als wenn nichts wär'
Man sollt' nicht darüber singen
Das ist mir auch schon klar
Man spricht nicht von all den Dingen
Sind sie auch noch so wahr
Doch ich weiß ein Geheimnis
Und ich sag's euch allen
Der ganze Baum ist krank
Wenn seine Blätter im Frühling fallen


Ein junges Blatt sich abwärts dreht
Wie viele hundert Jahr für Jahr
Weil es dem Druck nicht widersteht
Nicht schnell genug gewachsen war
Und während sie zu Boden gehen
Wollen wir doch nicht nach unten schauen
Weil wir zu groß sind, zu bequem
Vielleicht auch, weil wir uns nicht trauen

Und es rauscht im Blättermeer
Als wenn nichts wär'
Man sollte nicht darüber singen
Das ist mir auch schon klar
Man spricht nicht von all den Dingen
Sind sie auch noch so wahr
Doch ich weiß ein Geheimnis
Und ich sag's euch allen
Der ganze Baum ist krank
Wenn seine Blätter im Frühling fallen

Man sollt' nicht darüber singen
Das will doch keiner hören
Man spricht nicht von all den Dingen
Die uns beim Lächeln stören
Man sollt' nicht darüber singen
Das ist mir auch schon klar
Man spricht nicht von all den Dingen
Sind sie auch noch so wahr
Doch ich weiß ein Geheimnis
Und ich sag's euch allen
Der ganze Baum ist krank
Wenn seine Blätter im Frühling fallen

Lyrics licensed by LyricFind