Versengold - Winterflut 1717

(Mhm mh mh mh)
(Mh mh mh)
(Mh mh mh mh)
(Mhm mh mh mh)
(Mh mh mh)
(Mh mh mh mh)

Der alte Korg er hat's geahnt
Vor gut dreihundert Jahren
Gleich wird das kalte Wasser sein wo eben Wiesen waren
„Wie klingt Nordwest?“ hat er gemeint drum sage ich euch allen
Die Sturmflut drückt als bald an Land
Die Deiche werden fallen

Wacht auf der Wind der dreht Nordwest
Nehmt euer Lieben Hand
Steigt auf die Dächer oder rennt
Wie ihr noch nie gerannt
Wacht auf der Wind der dreht Nordwest
Nehmt euer Hab und Gut
Was einer von euch unten lässt
Holt sich die Flut
Holt sich die Flut

(Mhm mh mh mh)
(Mh mh mh)
(Mh mh mh mh)


Und in der tiefen Weihnachtsnacht
Brach an der Waterkant
Deich um Deich und Bruder Tod ritt auf der Wasserwand
Das Meer das gierig er betrank
Verschluckte Mensch und Tier
Zerriss die Dörfer und das Land als wäre es Papier

Wacht auf der Wind der dreht Nordwest
Nehmt euer Lieben Hand
Steigt auf die Dächer oder rennt
Wie ihr noch nie gerannt
Wacht auf der Wind der dreht Nordwest
Nehmt euer Hab und Gut
Was einer von euch unten lässt
Holt sich die Flut
Holt sich die Flut

Und als die Flut einst wieder wich
Ließ sie nur Frust und Tod
Und alles einem Albtraum glich was sich dem Auge bot
Da war die Mutter mit dem Kind
Am Boden fest gefroren
Da hing im Baum wie eine Frucht des Nachbars erst geboren
Zehntausende von Leben hat die See in sich umarmt
Auch heute scheint die Welt wie taub wenn wieder jemand warnt

Wacht auf der Wind der dreht Nordwest
Nehmt euer Lieben Hand
Steigt auf die Dächer oder rennt
Wie ihr noch nie gerannt
Wacht auf der Wind der dreht Nordwest
Nehmt euer Hab und Gut
Was einer von euch unten lässt
Holt sich die Flut
Holt sich die Flut

(Mhm mh mh mh)
(Mh mh mh)
(Mh mh mh mh)
(Mhm mh mh mh)
(Mh mh mh)
(Mh mh mh mh)

Writers: Malte Hoyer , Florian Janoske , Sean Steven Lang , Alexander Willms , Daniel Gregory , Eike Otten , Joerg Umbreit

Lyrics ©

Lyrics licensed by LyricFind