S.T.S. - Großvater

Bei jedem Wickel mit der Mutter wor mei erster Weg von daham zu dir
Und du host g'sogt: „Sie is' allan, des muat' versteh'n,
Ois vergeht, kumm, trink a Bier“
Dann host du g'mant, das ganze Leben
Besteht aus Nehman und vül mehr Geben

Worauf I aus dein' Kosten in der Nocht
De poor tausend Schlling g'fladdert hob'
Zum Verputzen in der Diskothek,
A poor Tog' d'rauf host' mi danoch g'frogt
I hob's bestritten, hysterisch 'plrrt,
Dei Blick wor traurig, dann hob' I g'rehrt
Du host nur g'sogt: „Kumm, loss' ma's bleiben,
Geid kann gor nie so wichtig sein!“

Wann Du vom Kriag erzh't host, wie du am Russen
Aug in Aug gegenüber g'standen bist
Ihr hobt's eich gegenseitig an Tschick anboten,
Die Hand am Obzug hot zittert vor lauter Schiss
Oder dei Frau, die den ganzen Tog dir die Uhr'n vollg'sungan hot
Du host nur g'sogt: „I hob' sie gern,
I muas net olles, wos sie sogt, immer her'n!“


Großvota, kannst du net obakumman auf an schn'n Kaffee?
Großvota, i mecht da sofül sog'n, wos I erst jetzt versteh'!
Großvota, du worst mei erster Freind, und des vergi' i nie, Großvota

Du worst ka Übermensch, host a nie so tan,
G'rod desweg'n wor da irgendwie a Kroft
Und durch die Ort, wie du dei Leb'n g'lebt host,
Hob i a Ahnung 'kriagt, wia ma's vielleicht schofft
Dei Grundsatz wor: „Z'erst überleg'n,
A Meinung hob'n, dahinter steh'n“
Niemols Gewolt, olles bered'n, ober a ka Ongst vor irgendwem

Großvota, kannst du net obakumman auf an schn'n Kaffee?
Großvota, i mecht da sofül sog'n, wos I erst jetzt versteh'!
Großvota, du worst mei erster Freind, und des vergi' i nie, Großvota

Großvota, kannst du net obakumman auf an schn'n Kaffee?
Großvota, i mecht da sofül sog'n, wos I erst jetzt versteh'!
Großvota, du worst mei erster Freind, und des vergi' i nie, Großvota

Lyrics licensed by LyricFind