Michael wendler - 180 grad

Hundertachtzig Grad
Hundertachtzig Grad
Hundertachtzig Grad

Mit der Zeit da heilen alle Wunden
Mit den Jahren hatt ich dich verdrängt
Gute Freunde hab ich auch gefunden
Und die Trümmer einfach weggefegt
Doch in dieser Nacht
Kamst du aus dem Nichts
Und mein geflicktes Herz pumpt wieder nur für dich

Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Stehst du hinter mir
Ich hab 'ne Gänsehaut, sag wie ist es bei dir
Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Und dein Hilfeschrei
Solang ich Luft holen kann
Geht das wohl nie vorbei
Hundertachtzig Grad


Auf zwölf Uhr da steht 'n blondes Wunder
Und sie wär ganz sicher sanft zu mir
Auf drei Uhr, da wird es noch viel besser
Sicher hätt ich's wundervoll bei ihr
Doch in dieser Nacht
Kamst du aus dem nichts
Und mein geflicktes Herz pumpt wieder nur für dich

Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Stehst du hinter mir
Ich hab 'ne Gänsehaut, sag wie ist es bei dir
Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Und dein Hilfeschrei
Solang ich Luft holen kann
Geht das wohl nie vorbei
Hundertachtzig Grad

Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)

Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Hundertachtzig Grad
Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Stehst du hinter mir
Ich hab 'ne Gänsehaut, sag wie ist es bei dir
Hundertachtzig Grad (hundertachtzig Grad)
Und dein Hilfeschrei
Solang ich Luft holen kann
Geht das wohl nie vorbei
Hundertachtzig Grad
Hundertachtzig Grad

Lyrics licensed by LyricFind